Klima- und ressourcenwirksame Nachhaltigkeit

Die voranschreitende Globalisierung und die damit verbundene immense Erhöhung des weltweiten Energie- und Ressourcenbedarfs haben in den letzten Jahren deutlich ihre Schattenseiten offenbart. Die daraus folgenden klimatischen Entwicklungen und ihre teils katastrophalen Auswirkungen haben ein Bewusstsein in Gesellschaft und Politik dafür erzeugt, dass eine grundlegende Kurskorrektur im Sinne einer Energiewende erfolgen muss.

Die Gestaltung dieser Wende ist ein zentrales politisches Ziel sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene. Nordrhein-Westfalen soll in diesem Zusammenhang zum führenden Klimaschutzland in Europa werden und hat mit der Verabschiedung des Klimaschutzgesetzes und dem damit verbundenen Klimaschutzplan einen großen Schritt zur Erreichung dieses Ziels unternommen.

Den kleinen und mittleren Unternehmen des Handwerks kommt bei der Umsetzung des Klimaschutzplans als Ausrüster und Umsetzer aber gerade auch als Vorreiter und Vorbild durch seine regionale Verwurzelung auf kommunaler Ebene als zentraler Akteur zur Beförderung und somit Erreichung der Klimaschutzziele eine besondere Rolle zu.

Eine systematische Reflexion bezüglich des eigenen Energie- und Ressourcenverbrauchs, auch im Austausch mit vergleichbaren Unternehmen, bilden hier für die Unternehmenscluster eine wichtige Grundlage für die Entwicklung eigener Handlungsstrategien.

Auf Basis der daraus gewonnen Erkenntnisse mit gutem Beispiel voranzugehen, sich als Unternehmen – auch als Unternehmensverbund - selbst klima- und ressourcenwirksam aufzustellen, ist daher Ziel des Innovationscluster-Netzwerks IC-H2.

Die Installation von Verwertungskreisläufen bezüglich Ressourcen und Materialien zwischen mehreren Unternehmen sind hier ebenso ein geeignetes Instrument wie auch die – durch die Clustermanager unterstützte - gemeinsame, öffentlichkeitswirksame Präsentation von klima- und ressourcenwirksamen Gebäuden, Unternehmen und Bildungsstätten, wie sie im Rahmen der KlimaExpo.NRW als „Klimarouten des Handwerks“ angelegt sind.

Die Vermittlung von Kenntnissen bezüglich der aktuellen Förderungs- und Finanzierungsstrukturen leisten hierbei einen wichtigen Beitrag um Strategien auch in die Tat umzusetzen.